Alles senkrecht: Die ersten Spanten entstehen

Nachdem nun die beiden Schattenbahnhofsebenen komplett fertig mir Resorb ausgelegt wurden, kann es nun bald an das Verlegen der ersten Gleise gehen. Denn noch komme ich ja problemlos an die unterste Ebene. Um die Zeit bis zum Eintreffen der Gleise allerdings schon mal sinnvoll zu nutzen, haben wir angefangen die Spanten zu fertigen. Die in diesem Fall 26 Zentimeter hohen Querstreben werden ca. alle 60 Zentimeter platziert. Sie stützen dann die beiden Schattenbahnhofsebenen “im Inneren” der Anlage. Oben auf wird dann später einmal der sichtbare Bereich der Anlage gestaltet und mit Gleistrassen versehen. Es empfiehlt sich aus meiner Sicht, festes Holz für die Spanten zu nehmen, das stabil ist. Ich habe dazu leider Spanplatten benutzt, die an den schmal geschnittenen Stellen sehr brüchig sind. Wir werden diese daher in einem zweiten Arbeitsschritt sicherheitshalber noch verstärken, damit sie später problemlos den sichtbaren Bereich der Anlage und damit auch die Gesamte Landschaft tragen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.